Wireless LAN

Grundlagen

WLAN: Wireless Local Area Network: Lokales Funknetzwerk, meist nach Standard 802.11b (11 Mbps) und 802.11g (54 Mbps).

Als Kennwerte von WLAN-Ausrüstung sind in den technischen Beschreibungen Leistung in mW und dBm, Gewinn in dBi und ERP aufgeführt.

Leistung in mW

Die physikalische Einheit für die Leistung ist Watt [W] (nach James Watt benannt). Kleine Leistungen werden in mW (Milliwatt), also als tausendster Teil eines Watts angegeben.

Pegel in dB, dBm, dBi

Ein Pegel ist der dekadische Logarithmus des Verhältnisses zweier elektrischer oder Akkustischer Größen gleicher Einheiten, wird in Bel (B) angegeben und ist, obwohl nur mit einem l geschrieben, nach Alexander Graham Bell benannt. Um kleinere Zahlenangaben zu erhalten, wird die Einheit meist mit einem vorangestellten d für Dezi (10-fach), verwendet. Durch Erweiterung mit weiteren Buchstaben wird der Pegel näher bezeichnet: dBm für Leistungspegel, dBi für den Pegelgewinn.

Da Pegel logarithmisch errechnet werden, können sie einfach addiert und subtrahiert werden. Um den Pegel eines Gesamtsystems, bestehend aus Sender, Kabeln, Steckverbindungen und Antenne zu berechnen, kann einfach die Summe der einzelnen Pegel der Komponenten ermittelt werden. Dabei entspricht eine Veränderung um 3 dB jeweils einer Verdoppelung bzw. Halbierung.

Dezibel Milliwatt dBm

Die Einheit Dezibel Milliwatt (dBm) gibt einen Leistungspegel bezogen auf ein Milliwatt an. 0 dBm entsprechen einer Leistung von 1 mW. 20 dBm entsprechen 100 mW. dBm ist eine absolute Angabe.

Pegelgewinn (Antennengewinn) dBi

Der Gewinn einer Antenne gegenüber einem isotropen Kugelstrahler wird in dBi angegeben. Eine Richtantenne gewinnt natürlich nicht wirklich Leistung. Sie richtet lediglich die zur Verfügung stehende Leistung auf ein bestimmtes Raumsegment. In diesem ist dann die erzielte Feldstärke häher als bei einem Kugelstrahler. Genau dieser Gewinn wird in dBi angegeben.

ERP und EIRP

Die abgestrahlte Leistung einer Antenne wird durch die beiden Äquivalenzgrößen Effective Radiated Power (ERP) und Effective Isotropic Radiated Power (EIRP) charakterisiert. ERP beschreibt die effektiv abgestrahlte Leistung in der Hauptstrahlungsrichtung der Antenne, während EIRP angibt, wie stark eine ungerichtete (isotrope) Antenne senden müsste, um die gleiche Wirkung zu erzielen wie die Richtantenne in ihrer Hauptsenderichtung.

WLAN-Komponenten

WLAN-Access Point, WLAN-Router, WLAN-Repeater

Ein Access Point ist eine Basisstation, an die sich WLAN-Clients einbuchen können und so Zugriff auf das Netz erhalten. Das kann ein Router sein, der 2 Netze miteinander verbindet, oder ein Repeater, der zwei Segmente miteinander zu einem Netzwerk zu verbindet.

WLAN-Adapter

Das ist ein Gerät, mit dem sich ein Client mit dem WLAN-Netz verbinden kann. Das kann z.B. eine Karte sein, ein USB-Stick, oder ein externes Gerät.

WLAN-Antennenverstärker

Ein WLAN-Antennenverstärker (Booster) verstärkt das Signal, dass von der Quelle (Router, Acesspoint, Repeater, WLAN-Adapter etc.

Wenn das Gerät, dessen Signal verstärkt werden soll, keine abschraubbare Antenne besitzt, ist es ohne Bastelarbeit nicht möglich, einen Antennenverstärker einzusetzen.

Impressum • 2005 • Komerci • 2016 • Datenschutz